Zum Inhalt springen

Miesmuscheln mit Kräuterbröseln

17. März 2013

Manchmal ist nicht viel Zeit fürs Kochen. Trotzdem möchte man genießen. In solchen Fällen greife ich gerne zu Meeresfrüchten – die sind schnell zubereitet und bringen ein Hauch von Luxus und Exotik auf den Tisch. Die Idee für das folgende Rezept habe ich von Rose Gray aus dem River Café in London.

Muscheln mit Kräuterbröseln
Muscheln zunächst abbrausen, geöffnete Exemplare aussortieren.
Weißbrot in der Küchenmaschine zu Bröseln verarbeiten. Rose hat Ciabatta verwendet, ich habe ein Vollkornweißbrot gewählt, das meine Frau gebacken hat. Brösel mit abgeriebener Zitronenschale und Kräutern vermischen. Ich habe Thymian, Rosmarin, Petersilie und Estragon verwendet – was halt so auf dem Küchenfensterbrett wächst. Diese Mischung mit einem sehr guten Olivenöl anfeuchten, dass die Brösel gerade zusammenhalten, aber nicht matschig werden.
Dann Knoblauch fein schneiden und mit einer getrockneten Chilischote in Öl erhitzen. Weil zurzeit die Tomaten nicht besonders aromatisch sind, habe ich welche aus der Dose genommen und sie zum Knofel in den Topf gegeben. Fünf Minuten köcheln lassen, dann die Muscheln dazugeben und mit einem ordentlichen Schuß Weißwein ablöschen.
Zugedeckt weitere fünf Minuten garen, bis sich die Muscheln geöffnet haben.
Zum Servieren Muscheln in tiefe Teller geben, Tomaten-Wein-Sud dazu und mit den Kräuterbröseln bestreuen. Mit Zitronenschnitzen servieren.

Das Besondere an diesem Gericht: Geht richtig schnell und bringt aufgrund der verwendeten Kräutermischung eine tolle Aromenvielfalt auf den Teller. Macht auch optisch was her! Experimente sind möglich bei der Wahl des Brotes, des Öls und natürlich des Weins.
Normalerweise verwende ich keine Konserven, lediglich bei den Tomaten mache ich eine Ausnahme: Die werden vollreif geerntet und kommen auf ihrem aromatischen Höhepunkt in die Dose.

From → Kochen

Kommentar verfassen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: