Zum Inhalt springen

Mozzarella-Kartoffeln im Speckmantel

11. Oktober 2013

Kartoffeln sind ein universell verwendbares Gemüse: fritiert, gegrillt, gekocht, zu Püree verarbeitet – 

einfach lecker, vorausgesetzt man verwendet die jeweils richtigen Sorten. Ich habe vor Jahren mal experimentiert mit dem Kartoffelsortiment von Manufactum (das laut Katalog nur zum Angucken, aber nicht zum Essen verkauft werden darf). Drei Jahre lang hatten wir aus diesem Experiment wunderbare Bamberger Hörnla, eine Handvoll lila  „Ärpfl“ und sehr aromatische hellgelbe Kartoffeln, von denen ich leider den Namen nicht mehr weiß.

Wahrscheinlich kennt jeder Muttis Spruch „Mit dem Essen spielt man nicht!“ Trotzdem spiele ich manchmal einfach in der Küche, mit dem, was so herumliegt 😉 Und das Beste: die Kinderlein müssen futtern, was dabei rauskommt.

Nach dieser langen Vorrede wird’s nun Zeit für das Rezept.

Man braucht möglichst gleich große Kartoffeln, pro Esser sollten zwei Stück genügen. Ich habe die Erdäpfel zunächst zehn/zwölf Minuten angekocht und dann quer halbiert. Inzwischen Mozzarella in gleichmäßig dicke Scheiben schneiden. Dann aus Kartoffeln, Käse und je einem Basilikumblatt eine Art Burger basteln und das Ganze mit Streifen von Frühstücksspeck umwickeln. Diese Kartoffelpakete habe ich dann auf ein Blech gesetzt und im Ofen bei 200 Grad noch eine Viertelstunde gebacken.

Die Zeit hängt unter anderem von der Größe der Knollen ab; wie knusprig man den Speck mag, spielt natürlich auch eine Rolle.

Während die Ärpfl im Ofen brutzeln, ist Zeit, ein aromatisches Petersilienpesto anzurühren: Zwei Handvoll  glatte Petersilie mit Olivenöl und Haselnusskernen pürieren, bissel frisch geriebenen Parmesan und eine Prise Salz dazu – fertig ist ein kräftig grünes Geschmacksbömbchen.

Die Kombination aus kühlem Pesto und heißen Kartoffeln ist neben der Aromenvielfalt ein extra Geschmackskick. Die Kinder haben übrigens beim nächsten Grillabend exakt diese Kartoffeln als Beilage gefordert …

From → Kochen

Kommentar verfassen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: