Zum Inhalt springen

Elsässer Flammkuchen

18. August 2014

Flammkuchen ist was Feines. Geschmacklich sowieso, aber auch die Tatsache, dass es vielerlei Arten der Zubereitung gibt, macht dieses Gericht zu einem Grundstein guter Küche. Nachdem ich neulich nach einem simplen Rezept, das ich auf Youtube gefunden hatte, meine ersten Flammkuchen auf dem heißen Stein gebacken habe, verwende ich diesmal ein Rezept aus dem Elsass. Hauchdünn und kross gebacken mit einem cremigen Belag – so muss es sein.

Für den Teig habe ich eine Mischung aus 280 gr Weizenmehl und 120 gr Roggenmehl genommen, dazu einen Teelöffel Salz geben. In etwa 250 ml lauwarmem Wasser habe ich einen halben Hefewürfel ( ca. 20 gr) aufgelöst und dieses Hefewasser mit einem Schuss Olivenöl zum Mehl gegeben und alles gut verknetet. Am besten von Hand zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten.

Während der Teig zugedeckt an einem warmen Ort eine Dreiviertelstunde ruht ( er soll sein Volumen etwa verdoppeln), den Belag vorbereiten.

Ich habe Gemüsezwiebeln in feine Streifen geschnitten, Frühstücksspeck gewürfelt und Lauch in gleichmäßige Scheiben geschnitten. Gemüse in wenig Öl hellgelb anschwitzen, dann abkühlen lassen. Aus Creme fraiche und Magerquark eine glatte Creme anrühren, kräftig mit Muskat, Pfeffer und Salz abschmecken.

Während dieser Vorbereitungen habe ich meinen Grillstein im Küchenherd auf 250 Grad Umluft eine gute halbe Stunde lang vorgeheizt. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche noch einmal gut durchkneten, in drei oder vier Stücke teilen und jede zu einem möglichst dünnen Fladen ausrollen. Die Fladen mit der Creme bestreichen (dabei zwei Zentimeter Rand frei lassen) und mit Zwiebeln, Lauch und Speck belegen.   Auf dem heißen Stein bäckt ein solcher Fladen bei 200 Grad etwa zehn Minuten. Guten Appetit!

Werbeanzeigen

From → Kochen

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: