Skip to content

Sushi-Quickie mit karamellisiertem Lachsfilet

27. Mai 2015

„Wir sollten mal wieder Sushi machen“ forderte das jüngste Kind anlässlich seines 15. Geburtstags. Und verreiste anschließend mit der Konfirmandengruppe unseres Kirchensprengels für eine knappe Woche. Für die daheimgebliebenen zwei Personen Sushi zubereiten? Auf der Suche nach einer Antwort auf diese weltbewegende Frage erinnerte ich mich an ein Essen bei Alexander Herrmann, bei dem es Schweinebraten 2.0 gab: Der Wirsberger Sternekoch hatte damals das Traditionsgericht „dekonstruiert“ und z.B. die krosse Schwarte extra gereicht. Meine dekonstruierten Sushi kamen folgendermaßen zustande:

Grobes Salz und Rohrohrzucker mischen, Lachsfilets darin wälzen und gut andrücken. Eine Salatgurke längs teilen, das wässrige Innere mit den Kernen herauslösen und die Gurken mit dem Sparschäler in feine Streifen schneiden. Eine Avocado entkernen und in feine Streifen schneiden. Sesam in einer trockenen Pfanne rösten, bis die Körner zu springen beginnen. 

2 EL Zucker in 50 ml Reisweinessig auflösen. Feine Reisnudeln mit kochendem Wasser übergießen. Lachs in eine Pfanne mit heißem Pflanzenöl legen, nach etwa 45 Sekunden wenden und gar ziehen lassen (Ich habe dazu einfach den Herd abgeschaltet, nach drei Minuten war das Fleisch perfekt auf den Punkt gegart). Dann die Nudeln in der Essig-Zucker-Mischung wenden. 

Zum Servieren Nudeln mit Lachs gefällig anrichten, Sesamkörner über den Fisch streuen und mit Gurke, Avocado, eingelegtem Ingwer, Sojasauce und Wasabi servieren.

Dazu habe ich einen chinesischen grünen Tee serviert.

Fazit: Schmeckt wie Sushi, ist aber in höchstens 15 Minuten zubereitet. Ein aromatischer Küchen-Quickie …

Advertisements

From → Kochen

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: