Zum Inhalt springen

Saltimgockel mit Gemüse und Pflaumen

9. August 2016

Ist doch gut, wenn man mit einer Schriftstellerin befreundet ist: Meiner lieben Hermien Stellmacher habe ich die Überschrift des heutigen Rezepts zu verdanken! Ich habe nämlich Hühnerbrust mit Salbei gefüllt und mit Speck umwickelt und dazu geschrieben „Eine Art Saltimbocca“. Daraus hat Hermien gleich den „Saltimgockel“ gemacht … danke für diese schöne Idee!

Das Rezept ist total simpel,aber sehr geschmackvoll. Als Fingerfood bekommt man ja ab und an mit Speck umwickelte Pflaumen gereicht – diese Kombi aus süßer Frucht und knusprig-krossem Speck finde ich einfach umwerfend. Also habe ich an der Standard-Zubereitung mal ein bisschen herumgedoktert. Zugegeben, es war auch eine Reaktion auf die aktuelle Pflaumenschwemme, die in meinem Garten herrscht …

Also: Pflaumen waschen, halbieren und entsteinen. Mit wenig Orangensaft, einer Zimtstange und reichlich braunem Zucker aufkochen. Die Früchte sollen noch stückig sein, viel Flüssigkeit brauchen wir nicht. Wer mag, kann auch einen Schuss Wein in die Kochflüssigkeit geben. Das Kompott soll dann abkühlen und wird lauwarm zum Fleisch serviert.

Foto 3

Für das Grillgemüse habe ich Zucchini, Lauch, eine orangefarbene Paprika und ein paar Frühlingszwiebeln in etwa ein Zentimeter große Stücke geschnitten und in wenig Butterschmalz in einer Pfanne auf dem Grill bissfest gegart. Gewürzt wird mit scharfem Paprika, mit Pfeffer und einer Prise Zucker.

Foto 2

Ich habe also ein paar Hühnerbrustfilets der Länge nach geteilt und mit Pfeffer und Paprika gewürzt. Auf Salz habe ich verzichtet, weil der Frühstücksspeck genug davon mitbringt. Auf jedes Stück Fleisch habe ich zwei frisch gepflückte Salbeiblätter gelegt und alles spiralig mit dünnen Speckstreifen umwickelt. Dann in einer ordentlich heißen Pfanne (es muss zischen, wenn das Fleisch hineingelegt wird) oder auf dem Grill von allen Seiten schön knusprig brutzeln.

Zum Servieren die langen Fleischstücke mit einem Schrägschnitt halbieren, mit Gemüse und wenig Kompott anrichten. Dazu passt Reis oder Weißbrot.

 

Werbeanzeigen

From → Kochen

2 Kommentare
  1. Saltimgockel! Da muss man erstmal draufkommen!
    Ich freue mich auch auf deinen Besuch bei mir!
    xoxo & liebste Grüße 💙
    Sina von https://CasaSelvanegra.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: