Zum Inhalt springen

Kartoffelpuffer mit Bohnen

17. September 2018

Viele Veggies schwören ja auf Soja. Ich bin nicht so begeistert davon, wegen des Monokultur-Anbaus im Ausland und den damit verbundenen ökologischen Folgen. Daher habe ich mit Bauern in Oberfranken gesprochen und alle haben von Schwierigkeiten beim Anbau in unserer Region berichtet. Auf der Suche nach regional erzeugten pflanzlichen Proteinquellen bin ich dann relativ schnell bei Bohnen gelandet.

Ich finde, sie schmecken besser als Soja, außerdem bieten sie eine Artenvielfalt, die sich auch optisch auf dem Teller gut macht. Sehr gerne verwende ich weiße Bohnenkerne, aber auch Busch- oder Prinzessbohnen. Erstere gibt’s vorgegart im Glas, letztere kann man gut im Garten anbauen.

Natürlich werden Bohnenkerne auch getrocknet angeboten. Dann muss man sie mehrere Stunden lang einweichen (am besten über Nacht), ehe sie verarbeitet werden können. In allen mir bekannten Rezepten wird davor gewarnt, das Kochwasser zu salzen – das verlängert angeblich die Garzeit. Ich hab das noch nicht getestet, aber auch noch nie Salz ins Kochwasser gegeben 😉

Jetzt aber zum neuen Rezept: Ich hatte Lust auf Kartoffelpuffer oder Baggers, wie sie in Franken häufig heißen. In Bayreuth sagen die Einheimischen „Franzkung“ dazu. Obwohl ich schon viele Historiker dazu befragt habe, konnte mir niemand eine hundertprozentig abgesicherte Erklärung für diesen Begriff nennen.

Ich habe also Kartoffeln geschält und auf der groben Reibe verarbeitet. Pro Person habe ich zwei etwa faustgroße Erdäpfel genommen. Danach eine Zwiebel schälen und fein reiben. Beides mit zwei Eiern, Salz und Pfeffer vermischen. Portionsweise in der Pfanne ausbacken und bis zum Servieren warm halten.

Während die Puffer backen, ist Zeit für die Bohnen: Die grünen Bohnen putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. Dann in ungesalzenem Wasser mit einem Zweiglein Bohnenkraut garen. Normalerweise soll Gemüse ja noch ein wenig Biss haben, aber Bohnen gare ich ganz durch, weil ich es nicht mag, wenn’s beim Draufbeißen quietscht. Abgießen und mit den weißen Bohnenkernen in eine Pfanne geben. Kurz erwärmen und mit einem Schuss Weißwein ablöschen. Wenn die Flüssigkeit verdunstet ist, salzen und pfeffern.

Zum Servieren mit den Kartoffelpuffern anrichten. Guten Appetit!

 

 

Werbeanzeigen

From → Kochen

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: