Zum Inhalt springen

Gefüllte Kartoffeln

27. Mai 2019

Statt Pommes frites gehören bei uns zum Grillabend auf dem Blech gebackene Kartoffelspalten, oder Wedges, falls jemand unbedingt einen Anglizismus braucht. Aber: varietas delectat, sagt der Lateiner („Abwechslung macht Spaß!“). Deshalb habe ich mich mal an gefüllten und gratinierten Kartoffeln versucht.

Damit sich die Sache lohnt, benötigen wir große Kartoffeln, die in kochendem Wasser zehn bis zwölf Minuten vorgegart werden. Dann werden sie längs halbiert und mit einem Kugelausstecher so ausgehöhlt, dass ein etwa ein Zentimeter breiter Rand stehen bleibt.

Für die Füllung verwenden wir das ausgestochene Kartoffelinnere und Gemüse, das gerade Saison hat. Ich habe Lauch, Paprika und ein klein wenig Frühstücksspeck fein gewürfelt und in die Kartoffelhälften geschichtet. Für die oberste Schicht habe ich Cheddarscheiben in Streifchen geschnitten – wer einen ganzen Käseblock hat, sollte ihn natürlich raspeln!

Bei 160 Grad in den Backofen und solange backen, bis der Käse schön golden zerlaufen ist.

PS: Die Kartoffeln können auch sehr schön als Hauptgericht serviert werden. Dann gibt’s einen Joghurt-Dipp mit Kräutern und einen einfachen Blattsalat dazu. Guten Appetit!

Werbeanzeigen

From → Kochen

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: